Wer kennt das nicht? Hier zwickt’s, da zwackt’s. Immer nur Tabletten gegen die Schmerzen im Rücken oder dem Knie? Das kann es doch nicht sein?! Richtig.

Die Physiotherapie ist in der Humanmedizin selbstverständlich geworden. Neben der konservativen Behandlung mit Schmerzmitteln, Entzündungshemmern und ggf. einer angepassten Diät ist die Physiotherapie heute ebenfalls ein wichtiges Standbein in der Tiermedizin geworden. Sie kann die Zeit der Genesung nach Operationen verkürzen, hilft den Bewegungsablauf wieder herzustellen und kann Schmerzen, z.B. verursacht durch Arthrose, lindern. Wir sehen die Physiotherapie als wertvolle Ergänzung zur klassischen Tiermedizin.  

Ab 2020 bieten wir Ihnen die Dienste unserer gelernten Physiotherapeutin Denise Berger an. Ob mobil, bei Ihnen zuhause oder in unseren Praxisräumen, Frau Berger hat den richtigen Kniff und Knuff für Ihren Hund parat.